Giftge Consult Homepage
banner
UnternehmenPipelineSchieneStrasseUmwelt
left

Ohne Geometrie kein Gleis

Gleisgeometrische Bearbeitung

Die Planungen für den Neu- oder Umbau von Gleisanlagen sind komplex und unterliegen einem umfangreichen Regelwerk, in dem nicht zuletzt die geometrischen Restriktionen definiert sind.

Am Anfang steht die vermessungstechnische Aufnahme des vorhandenen Bestandes in einem homogenen Koordinatensystem (DB_REF). Hierbei werden neben der Gleisgeometrie alle vorhandenen Bauwerke, Objekte und Zwangspunkte erfasst, die das Projekt beeinflussen könnten.

Danach folgt die Einrechnung der neuen Trasse. Dabei werden die Gleis- und Weichenachsen geometrisch exakt nach Lage und Höhe im 7-Linien- modell festgelegt.

Die Ergebnisse werden in prüffähigen Einrechnungsskizzen oder Plänen und Trassierungsentwürfen zur gleis­geometrischen Prüfung vorgelegt. Nach erfolgreicher Prüfung wird dann der Trassenplan erstellt, in dem alle geometrischen Daten des Gleises zusammengefasst sind.

Wir führen seit vielen Jahren Trassenplanungen und Einrechnungen für die DB Netz AG durch

 

« zurück         Druckversion

Home      

ReferenzenZertifikateBilderKontaktSitemapLinksKundenportalStellenangeboteImpressum